Lieferantenbeurteilung mit SAPLieferantenbeurteilung mit SAP

Lieferantenbeurteilung mit SAP

Die Lieferantenbeurteilung unterstützt bei der Optimierung der Beschaffung sowohl von Materialien als auch Dienstleistungen. Im SAP System ist die Lieferantenbeurteilung vollständig in die Komponente MM also dem Einkauf integriert. Die Lieferantenbeurteilung greift auf Grunddaten der Materialwirtschaft zu, auf Daten der Bestandsführung (z.B. Wareneingänge) sowie auf die Daten des Logistik Informationssystems. Dies können z.B. Ergebnisse von Wareneingangsprüfungen oder Qualitätsaudits sein.

Die Lieferantenbeurteilung unterstützt bei der Auswahl von Bezugsquellen und bei der laufenden Kontrolle bestehender Lieferbeziehungen. Eventuelle Schwierigkeiten, die bei der Beschaffung auftreten, können schnell festgestellt werden und anhand detaillierter Informationen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Lieferanten behoben werden.

Noten für TeilkriterienLieferantenbeurteilung Noten für Teilkriterien

Noten für Teilkriterien

Die Hauptkriterien bilden die Basis zur Einschätzung der Leistung eines Lieferanten. Aus den Noten für die Hauptkriterien berechnet das System die Gesamtnote eines Lieferanten. Anhand der Gesamtnote können die Verschiedenen Lieferanten dann miteinander Verglichen werden ohne die Details der Beurteilung genauer zu kennen oder zu beachten. Die Noten für die Hauptkriterien geben die Leistung eines Lieferanten noch genauer wieder als die komplette Gesamtnote. Anhand dieser errechneten Notenvergleiche können Sie z.B. feststellen, dass ein Lieferant in einem Hauptkriterium vllt. schlechter abgeschnitten hat, dieses Hauptkriterium Ihnen aber gar nicht so wichtig ist. Dafür ist ein weiteres ausschlaggebendes Hauptkriterium besser ausgefallen und dadurch entscheiden Sie sich für einen Lieferanten.

Noten für teilautomatische und automatische TeilkriterienNoten für teilautomatische und automatische Teilkriterien

Noten für die Lieferanten

Die Noten können nach jeder Buchung bzw. Wareneingang neu berechnet werden. Links sehen Sie, eine Übersicht. Es können jedoch noch weitere, (bis zu 99 Kriterien) vergeben werden. Z.B.

  • Preis
  • Preisniveau
  • Preisentwicklung
  • Marktverhalten

Zur Ermittlung des Preisniveaus eines Lieferanten vergleicht das System die in den Infosätzen eines Lieferanten enthaltenen Effektivpreise mit dem Marktpreis der Materialien. Oder, das System berechnet z.B. Terminabweichungen anhand des statistikrelevanten Lieferdatums in einer Bestellung und anhand des Wareneingangsdatums.

Preissimulationen BezugsquellenPreissimulationen zu Bezugsquellen

Preissimulationen Bezugsquellen

Wenn der Ersteller einer Banf das Häkchen Bezugsquellenfindung gesetzt hat sucht das System für alle Positionen der Banf nach möglichen Bezugsquellen Falls das System für eine Position mehrere gültige Bezugsquellen findet, kann der Entscheidungsprozess durch eine Preissimulation unterstützt werden.

PrognosePrognose (Hier Trendmodell)

Prognose

Im SAP können verschiedene Prognosemodelle abgebildet werden. Hierzu gehören in der Basis folgende:

  • Konstantmodell
  • Trendmodell
  • Saisonmodell
  • Trend-Saisonmodell
Die Prognose kann für jedes Material monatlich, wöchentlich, täglich oder pro Buchungsperiode eingestellt werden.

Die Charakteristik des Konstantmodells ist, dass ein konstanter Verbrauchsverlauf vorliegt, wenn der Verbrauch um einen Durchschnittswert statistisch schwankt. Im Trendmodell, bei einem trendförmigen Verbrauchsverlauf, steigt oder fällt der Verbrauch stetig über einen längeren Zeitraum hinweg, überlagert von zufälligen Schwankungen. Bei einem Saisonalen Verbrauchsverlauf treten Abweichungen von einem Grundwert regelmäßig in periodischen Abständen auf. Wohingegen bei einem trendsaisonalen Verbrauchsverlauf treten Saisonale Abweichungen um einen stetig steigenden oder fallenden Durchschnitt auf.

Prognose ErgebnissePrognose Ergebnisse
Prognose Grafische DarstellungPrognose Grafische Darstellung